Gehaltsabschluss 2019: Deutliche Kaufkraftsteigerung wurde durchgesetzt: Gehälter für 2019 steigen zwischen 3,45 % und 2,51 %!

Menu

Neuigkeiten

Linz, 25. September 2018

Gehaltsverhandlungen für das Jahr 2019 - GÖD fordert eine nachhaltige Erhöhung wegen Inflationsrate und besonderen Belastungen


Die Gewerkschaft Öffentlicher Dienst fordert eine nachhaltige Erhöhung der Gehälter, Monatsentgelte und Zulagen, damit eine dauerhafte Kaufkraftsteigerung für alle öffentlich Bediensteten sichergestellt ist!

"Neben den außer Streit zu stellenden Erkenntnissen der Wirtschaftsforschungsinstitute bezüglich Inflationsrate und Wirtschaftswachstum sollen auch die besonderen Belastungen und der große Einsatz aller öffentlich Bediensteten Basis für die Verhandlungen sein", schreibt GÖD-Vorsitzender Norbert Schnedl in dem Brief an die Bundesregierung.

Beispiele für die Mehrbelastungen sind die EU-Ratspräsidentschaft, die Flüchtlings- und Migrationsbewegungen und die fehlenden Nachbesetzungen.

Die öffentlich Bediensteten sorgen trotz der mittlerweile in vielen Bereichen prekären Personalsituation durch großen Einsatz und qualitativ hochwertige Leistungen dafür, dass diese Entwicklung möglich war und ist.

zurück ...


 
Website 
Security Test