Vorsitzender LAbg. Dr. Peter Csar fordert unmissverständlich: Schluss mit dem Kaputtsparen!

Menu

Willkommen bei der GÖD OÖ!

30. April 2015
»
allgemeine Neuigkeiten

Aus aktuellem Anlass stellen wir allen Kolleginnen und Kollegen das GÖD OÖ. Plakat „Schluss mit dem Kaputtsparen“ zur Verfügung.

Der Öffentliche Dienst ist keine freie Rücklage, auf der man bei Budgetproblemen
jederzeit zugreifen kann. Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer im Öffentlichen Dienst sind keine Dienstnehmer 2. Klasse.

Sie verdienen Wertschätzung, einen ordentlichen Umgang und eine gerechte
Entlohnung.

LAbg. Dr. Peter Csar

mehr lesen ...


22. April 2015
»
allgemeine Neuigkeiten

Einen neuen Mitgliederrekord kann die Gewerkschaft Öffentlicher Dienst (GÖD) für das Jahr 2014 verzeichnen.

Mit Stichtag 1. Jänner 2015 hat die GÖD 236.891 Mitglieder, das ist ein Anstieg um 1.325 Mitglieder innerhalb des vergangenen Jahres.

Auch die GÖD OÖ darf sich mit Stand vom 31. März 2015 um einen starken Zuwachs auf 35.686 Mitglieder freuen. Damit hat die GÖD OÖ gegenüber 2014, unter Berücksichtigung der Statusänderungen, um 204 Mitglieder mehr, mit deren Hilfe auch kräftig Forderungen gestellt werden können.

mehr lesen ...


30. April 2015
»
allgemeine Neuigkeiten

Die öffentlich Bediensteten leisten hochwertige Arbeit für die Bürgerinnen und Bürger unseres Landes und sorgen insbesondere für Rechtsstaatlichkeit, innere und äußere
Sicherheit, Bildung, Gesundheitsversorgung, korruptionsfreie Verwaltung und vieles mehr.

Sie sichern die Rahmenbedingungen für einen gemeinwohlorientierten Leistungsstaat. Dies wird auch im internationalen Vergleich immer wieder festgestellt und bietet einen wesentlichen Standortvorteil bei der Ansiedlung internationaler Konzerne und Unternehmen.

mehr lesen ...


17. April 2015
»
allgemeine Neuigkeiten

Anbei stellen wir das GÖD OÖ Infomagazin April 2015 als digitalen Lesestoff als pdf-File zum Download bereit. Aktuell berichten wir über die 70 Jahr Feier des ÖGB, sowie über die Steuerreform und die Verhandlungen im Pflegebereich.

Zum Inhalt:
==> Die Steuerreform darf nicht auf dem Rücken des öffentlichen Dienstes ausgetragen werden, fordert Vorsitzender Dr. Peter Csar
==> 70 Jahre GÖD-Historie, die vom Beginn der Gründung des ÖGB mit auf der Seite der Bediensteten kämpfte, erläutert Markus Larndorfer
==> Über das neue Sicherheitspakat und die damit verbundenen Forderungen für die Polizei berichtet Josef Kern
==> Bericht über die Gehaltsverhandlungen der GÖD mit den anderen Fachgewerkschaften im Gesundheits- und Sozialbereich
==> Die Reformitis im Schulbereich ist ein Krankheitsbild und keine sinnvolle Veränderung, weiß Dietmar Stütz
==> Über die Unterschiede zwischen Dienst-/Arbeitsunfall versus Freizeitunfall klärt Magistra Manuela Stadler auf
==> Das Frauen noch immer anders (ungleich) behandelt werden als Männer und welche Forderungen dies beenden sollen, zählt Theresia Poleschovsky auf
==> Berichtet wird zudem über den Junglehrerempfang mit der Jungen GÖD OÖ, dem Weltfrauentag und über die Solidarität in Zeiten unzähliger Reformen
==> Ergänzend gibt es Serviceleistungen (Reiseangebote, Einkaufskarten, Tankkarten)

mehr lesen ...


30. April 2015
»
allgemeine Neuigkeiten

Das Besoldungssystem mit einem altersabhängigen „Vorrückungsstichtag“ wurde vom Europäischen Gerichtshof (EuGH) als europarechtswidrig erkannt, weshalb eine Gesamtumstellung des Einstufungs- und Vorrückungsstichtagssystems notwendig geworden ist. Der Vorrückungsstichtag wird durch das „Besoldungsdienstalter“ ersetzt.

In diesem Urteil des EuGH, das auf einem Vorabentscheidungsersuchen des österreichischen VwGH basiert, sind lediglich die europarechtswidrigen Umstände genannt, die korrigiert werden müssen, damit ein diskriminierungsfreier Zustand erreicht wird. Der EuGH hat nicht festgelegt, ob eine neue Regelung Mehr- oder Minderkosten verursachen soll.

mehr lesen ...


 

»